Vermont Hunting Season 2023: Your Ultimate Guide - Shokunin USA

Vermont-Jagdsaison 2023: Ihr ultimativer Leitfaden

Vermonts Jagdsaisons verstehen

Hirschsaison

Die Hirschjagd in Vermont ist in mehrere Jahreszeiten unterteilt. Die Bogenschießsaison beginnt normalerweise Anfang Oktober und dauert bis Mitte Dezember, sodass Bogenjäger exklusiven Zugang zum Wald haben. Die Gewehrsaison, die oft Mitte November beginnt, ist die beliebteste und dauert etwa zwei Wochen. Die Vorderlader-Saison findet normalerweise Anfang Dezember statt und bietet mit traditionellen Schusswaffen eine einzigartige Herausforderung.

Vogeljagd

Die Truthahnjagdsaison ist zwischen Frühling und Herbst aufgeteilt, wobei der Frühling aufgrund des Brutverhaltens der Truthähne am beliebtesten ist. Die Jagd auf Wasservögel, darunter Enten und Gänse, folgt den Migrationsmustern und findet typischerweise im Herbst und Winter statt. Hochlandwildvögel wie Fasane und Auerhühner haben eine Jahreszeit, die im Allgemeinen von Ende September bis Dezember dauert.

Anderes Spiel

Die Bärenjagd in Vermont ist ein begehrtes Erlebnis und beginnt normalerweise Anfang September und dauert bis in den November hinein. Die Elchjagd wird durch ein Lotteriesystem kontrolliert, wobei eine begrenzte Anzahl von Genehmigungen erteilt werden, und die Saison findet normalerweise im Oktober statt. Die Jagd auf Kleinwild, darunter Kaninchen und Eichhörnchen, findet oft von Ende September bis Dezember oder Januar statt.

Jagdlizenzen, Zeitpläne und Vorschriften für Vermont

In Vermont ist der Erwerb eines Jagdscheins ein unkomplizierter Prozess, der auf verschiedene Jägertypen zugeschnitten ist. Einwohner profitieren im Vergleich zu Nicht-Einwohnern von niedrigeren Gebühren und es ist ein Wohnsitznachweis erforderlich. Der Staat bietet auch jugendspezifische Jagdmöglichkeiten an und fördert sichere und verantwortungsvolle Jagdpraktiken bei jüngeren Enthusiasten mit reduzierten Lizenzgebühren. Bezüglich der Jagdzeiten hält sich Vermont an die üblichen Praktiken und erlaubt die Jagd von einer halben Stunde vor Sonnenaufgang bis zu einer halben Stunde nach Sonnenuntergang. Dadurch werden ethische Jagdpraktiken gewährleistet und gleichzeitig die Sicherheit gewahrt. Darüber hinaus gibt es in Vermont spezielle Wildtiermanagementeinheiten (WMUs), die jeweils unterschiedliche Vorschriften haben, die die lokalen Ökosysteme und Wildtierpopulationen widerspiegeln und eine nachhaltige Jagd und den Schutz der Wildtiere gewährleisten.

Resident- vs. Non-Resident-Lizenzen

Einwohner von Vermont können im Vergleich zu Nichtansässigen Lizenzen zu geringeren Kosten erhalten. Ein Wohnsitznachweis ist erforderlich. Nichtansässige müssen höhere Gebühren zahlen und können zusätzliche Anforderungen haben.

Jugendjagd

Vermont fördert junge Jäger durch jugendspezifische Jagdwochenenden und ermäßigte Lizenzgebühren. Es gibt auch Bildungsanforderungen und Altersgrenzen, um Sicherheit und angemessene Kenntnisse der Jagdpraktiken zu gewährleisten.

Jagdgebiete und -bestimmungen

Vermont ist in mehrere Wildlife Management Units (WMUs) unterteilt, die jeweils spezifische Vorschriften haben, die auf dem lokalen Ökosystem und den Wildtierpopulationen basieren. Diese Zonen tragen dazu bei, den Jagddruck zu bewältigen und gesunde Wildtierpopulationen zu erhalten.

In Vermont gelten besondere Regeln für den Einsatz von Schusswaffen, Bogenschießausrüstung und zulässigen Jagdmethoden. Darüber hinaus gibt es Vorschriften zu Fangmengen, Kennzeichnung und Meldung von Ernten sowie spezifische Regeln für verschiedene Wildarten.

Truthahnjagd

Jugend- und Anfängerwochenende: 29. April – 30. April
Frühlingssaison: 1. Mai – 31. Mai
Herbstbogenschießen: 7. Oktober – 20. Oktober
Schrotflinte oder Bogenschießen: 21. Oktober – 5. November

Schwarzbärenjagd

Vorsaison: 1. September – 10. November
Bei Verwendung von Hunden mit Genehmigung: 1. September – 19. November

Wild jagen

Bogenschießen: 1. Oktober – 15. Dezember (während der regulären Novembersaison geschlossen)
Jugend- und Anfängerwochenende: 21. Oktober – 22. Oktober
Vorderlader ohne Geweih: 26. Oktober – 29. Oktober
Reguläre Saison: 11. November – 26. November
Vorderlader: 2. Dezember – 10. Dezember

Kleinwild und Hochlandvögel

Krähe: 20. Januar – 11. April und 25. August – 18. Dezember
Grauhörnchen: 1. September – 31. Dezember
Hase & Kaninchen: 24. September 2022 – 12. März
Halshuhn (Rebhuhn): 30. September – 31. Dezember

Jagd auf Wasservögel und Furbearer

Schneegans: 11. März – 22. April
Verschiedene Arten (Rotluchs, Bisamratte usw.) zu unterschiedlichen Zeitpunkten

Beliebte Jagdorte in Vermont

Nordöstliches Königreich

Diese Region ist für ihre dichten Wälder und abgelegenen Gebiete bekannt und eignet sich ideal für die Hirsch- und Bärenjagd. Die großen öffentlichen Landflächen bieten zahlreiche Möglichkeiten für Jäger.

Grüne Berge

Dieses Gebiet bietet einen hervorragenden Lebensraum für Vogelarten und ist daher ein beliebtes Gebiet für Vogeljäger. Das abwechslungsreiche Gelände unterstützt auch die Kleinwildjagd.

Champlain-Tal

Diese Region ist bekannt für die Wasservogeljagd, insbesondere entlang der Ufer und Feuchtgebiete des Lake Champlain. Das Gebiet lockt eine Vielzahl wandernder Wasservögel an und bietet hervorragende Jagdmöglichkeiten.

Ausrüstung und Vorbereitung

Grundlegende Ausrüstung: Dazu gehören geeignete Schusswaffen oder Bögen, Munition, Tarnkleidung, Sicherheitsausrüstung und eine grundlegende Überlebensausrüstung. Auch Werkzeuge für die Feldjagd, wie Messer und Handschuhe, sind wichtig.

Vorbereitungstipps: Eine erfolgreiche Jagd erfordert oft eine Erkundung vor der Jagdsaison, das Verstehen des Verhaltens und der Muster der Tiere sowie das Üben der Schießfähigkeiten. Auch die Kenntnis des Geländes und der örtlichen Vorschriften ist von entscheidender Bedeutung.

Jagdethik und Naturschutz

Nachhaltige Praktiken: Bei der ethischen Jagd geht es darum, die Tierwelt zu respektieren, nicht zu viel zu ernten und sich an die Grundsätze einer fairen Jagd zu halten. Es geht darum, das Gleichgewicht der Ökosysteme aufrechtzuerhalten.

Beitrag zum Naturschutz: Jagdlizenzen und -gebühren spielen eine entscheidende Rolle bei der Finanzierung von Wildtierschutzbemühungen in Vermont. Diese Mittel tragen zur Erhaltung, Forschung und Bewirtschaftung von Lebensräumen bei.

Indem sie sich mit diesen Details befassen, können Jäger und diejenigen, die sich für die Jagdsaison in Vermont interessieren, ein tieferes Verständnis und eine Wertschätzung dieser Outdoor-Aktivität und ihrer Rolle für den Naturschutz und das Wildtiermanagement erlangen.

Suchbegriffe

Vermont-Hirschjagdsaison 2023, Vermont-Jagdlizenzen, Schwarzbärenjagd in Vermont, Türkei-Jagdsaison Vermont, Vermont-Kleinwildjagd, Wasservogeljagd Vermont 2023, Jagdbestimmungen in Vermont, Beste Jagdgebiete in Vermont, Vermont-Jagd-WMU-Karten, Vermont-Mündungslader-Saison , Jugendjagd in Vermont, Termine der Jagdsaison in Vermont, ethische Jagdpraktiken in Vermont.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.


Blogeinträge

Alle anzeigen
★★★★★